Die Bezeichnung “Krav Maga” kommt aus dem Hebräischen und bedeutet soviel wie “Kampf mit Kontakt”. Krav Maga war das ursprüngliche System zur Selbstverteidigung der israelischen Sicherheits- / Streitkräfte.

Das von uns gelehrte KRAV MAGA ist eine Weiterentwicklung unterschiedlicher israelischer Krav Maga Varianten. Es basiert größtenteils auf der Krav Maga Variante von Amnon Maor, dem Chefausbilder der israelischen Grenzpolizei-Spezialeinheiten, unter dem unsere Ausbildung in wesentlichen Teilen erfolgte. Seine praktischen Erfahrungen als Einsatzleiter und Ausbilder veranlassten Amnon Maor, das ursprüngliche Selbstverteidigungssystem der israelischen Polizei- und Militäreinheiten in wesentlichen Teilen zu modifizieren.
Die Anpassung erfolgte aufgrund der Bedürfnisse der israelischen Polizei- und Militäreinheiten und so entwickelte sich “Krav Maga Maor”. Das so entstandene Technikkonzept mit den enstprechenden Techniken, Bewegungsabläufen, Lehrmethoden usw., wurde dann weiterentwickelt und in vielerlei Hinsicht in Bezug auf die europäischen Verhältnisse und das europäischen Recht angepasst und als System zusammengeführt.

Auch im zivilen Bereich gab es in unterschiedlichsten Verbänden Ansätze, das ursprüngliche Krav Maga weiterzuentwickeln. Trotz aller Anstrengungen die Systeme zu verbessern, stand hier allerdings oftmals das Bestreben entgegen, das einzige unverfälschte Original anzubieten.

Ende Dezember 2017 sind wir dann aufgrund unterschiedlicher Auffassungen in Bezug auf die weitere Ausrichtung und Entwicklung des zu lehrenden Krav Maga Systems aus dem damaligen Verband ausgetreten.

Im Dezember 2018 erfolgte dann die Gründung unseres eigenen Verbandes:

KRAV MAGA ProCon®.

Unser Verband und die ihm angeschlossenen Training Center, legen Wert auf

– das Unterrichten von “normalen” Menschen aus allen Schichten
(wir sind keine “Elite-Schule”);

– eine solide Technik- / Instruktorausbildung
(nicht schnell schnell, sondern mit genug Zeit, damit das Erlernte sich auch setzen kann!);

– ein hohes Maß an Ausbildung der Instruktoren im Bereich der Trainingslehre, Didaktik,
Methodik und der praktischen Umsetzung von Trainingszielen;

– Loyalität, ohne den Individualismus zu unterdrücken;

– eine konstruktive Zusammenarbeit der KRAV MAGA ProCon® Verbandsmitglieder und Training Center zur stetigen Verbesserung der Konzepte und Techniken;

– viel Spaß beim Training.

Denn: wo ein Wille ist, ist auch KRAV MAGA ProCon®!


Weitere Informationen zur historischen Entstehung / Entwicklung des Krav Maga siehe auch unter folgendem Link.